Blumen trösten, wenn Worte fehlen ...

Nicht alles strahlt wo Sonne ist, auch Blumen kennen Schatten.

Und es kommt vor, daß man vergißt, was man schon alles hatte.

Das Schlimme daran, ich sag es dir. Es ist nicht das Vergessen.

Das Schlimme ist der Maßstab, mit dem die Wirklichkeit wir messen.

Auch Blumen kennen kennen Licht und Schatten, doch seht - sie jammern nicht.

Auch wenn sie wenig davon hatten, sie warten weiter auf ihr Licht.

So einfach Blumen dir auch scheinen - vergessen sie selbst nicht:

Im Schatten hilft es nicht zu weinen, nach Regen kommt doch immer wieder Licht.

Einfach sein - kann schwierig sein und einfach denken auch.

Doch wer wie Blumen einfach denkt, sieht Schatten auch als ein Geschenk.

                                                                                          (Frank Korablin)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JC Moosmutzel